oben

Naturheilverfahren

In der Naturheilkunde vereinen sich verschiedene Methoden, die die Selbstheilung (Spontanheilung) im Körper unterstützen sollen und die sich aus „natürlichen” bzw. in der Natur vorkommenden Mitteln und Reizen bedienen. Pflanzenheilmittel (Phytotherapeutika) sind im Rahmen des naturheilkundlichen Konzeptes von großer Bedeutung. Im Rahmen eines ganzheitlichen Therapieansatzes versuchen Naturheil- und alternativmedizinische Verfahren in der gestörten Harmonie des Organismus wieder ein Gleichgewicht herzustellen.



Grundsatzpapier "Die wissenschaftliche Basis der Phytotherapie"
Zeitschrift für Phytotherapie 27/2006
(97KB)


„Nicht nur der Körper will behandelt werden, sondern auch der Geist.”

    Als klassische Naturheilverfahren sind zu nennen:
  • Ordnungstherapie ("Wiederherstellen und Erhalt von Ordnung")
  • Chronobiologie ("Sämtliche Körperfunktionen unterliegen rhythmischen Veränderungen")
  • Hydro- und Thermotherapie ("Therapie durch Wasser in verschiedenen Anwendungsformen und Temperaturveränderungen")
  • Balneologie und Klimatherapie ("Bäder- und Klimatherapie")
  • Phytotherapie ("Pflanzentherapie")
  • Bewegungstherapie, Massagetherapie, Ernährungstherapie inkl. Heilfasten
    Als erweiterte Naturheilverfahren (alternativmedizinische Therapie) bezeichnet man:
  • Ab- und Ausleitende Verfahren
  • Elektrotherapie wie die Elektromedizinische Reizstromtherapie (Transkutane Elektrische NervenStimulation, kurz: TENS) und Magnetfeldtherapie
  • Mikrobiologische Therapie
  • Manuelle Medizin
  • Neuraltherapie und
  • Akupunktur

Transkutane Elektrische NervenStimulation (TENS)

Die TENS ist eine elektromedizinsche Reizstromtherapie bei akuten und chronischen Schmerzen, die über Elektroden auf der Hautoberfläche übertragen wird. Ziel der Behandlung ist eine "Heraufsetzung der Schmerzschwelle" und somit eine Verringerung des Schmerzempfindens.
... weiter

Magnetfeldtherapie

Die nicht-invasive Magnetfeldtherapie (pulsierend) ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode bei Durchblutungs- und Wundheilungsstörungen, degenerativen Gelenkerkrankungen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule, Migräne sowie Tinnitus.
... weiter

Die erbrachten Leistungen im Bereich der Naturheilverfahren werden in unserer Gemeinschaftspraxis nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet. Bei Privatversicherten übernimmt die private Krankenkasse (PKV) die Kosten je nach bestehendem Tarif.

‹‹‹ zurück